AKTUELLES: 

Impfung gegen Gürtelrose

Gürtelrose ist eine schmerzhafte Erkrankung, gegen die man sich schützen kann. Eine Impfung wird ab 60 Jahren oder bei bestimmten Grunderkrankungen empfohlen.

Die Kosten der Impfung werden von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen.

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch ausführlicher.

 


WAS IST WAS?

 

 

Bauchaortenscreening - Männer ab 65 

Albert Einstein, Thomas Mann, Charles de Gaulle: alle sind an einem geplatzten Bauch-Aorten-Aneurysma (BAA) gestorben. Ein Aneurysma ist eine schmerzfreie Aufweitung der Hauptschlagader, in diesem Fall im Bauch. Heutzutage kann man ein Aneurysma frühzeitig durch ein einfache, schmerzlose Ultraschalluntersuchung (Vorsorgeleistung der Krankenkassen) erkennen und vorbeugende Maßnahmen ergreifen. Darum: Lassen Sie sich screenen!

Vereinbaren Sie einen Termin zur kostenlosen Ultraschalluntersuchung.

 

 

 

DMP Programm:

Bei chronischen Erkrankungen wie Diabetes mellitus Typ 2 ("Alterszucker"), KHK, oder Asthma sind engmaschige ärztliche Kontrollen erforderlich, um frühzeitig drohende Verschlechterungen zu erkennen, Dauertherapien zu überwachen und anzupassen. So soll ein Fortschreiten der Erkrankung oder das Auftreten von Folgeschäden verhindert bzw. zeitlich verzögert werden.

 

Gesundheitsvorsorge, "Check-up"

Dieser große Gesundheitscheck wird im Alter von 18-34 einmalig, ab 35 Jahren alle 3  Jahre empfohlen, dieser wird von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen. 

Hierbei handelt es sich um eine nicht apparative Ganzkörperuntersuchung, Blutuntersuchung (Cholesterin, HDL, LDL und Blutzucker), Blutdruckmessung, Urinuntersuchung sowie Überprüfung des Impfstatus.

Ziel ist eine Früherkennung von Risiken und Erkrankungen wie Bluthochdruck, Zucker usw.

 

J1- Jugendvorsorgeuntersuchung

Zwischen dem 12. und 14. Lebensjahr erfolgt diese Jugendvorsorge. Neben der körperlichen Untersuchung sowie Überprüfung des Impfschutzes  steht vor allem ein vertrauensvolles Gespräch und die Möglichkeit zu Fragen für den Jugendlichen im Vordergrund . Themen wie Alkohol, Rauchen, Sexualität usw. können in diesem geschützten Rahmen besprochen werden.

 

Jugendschutzuntersuchung

Diese Untersuchung ist für Jugendliche unter 18 Jahren vor Beginn einer Lehre gesetzlich vorgeschrieben und dient dem Ausschluss von gesundheitlichen Bedenken vor Aufnahme der Ausbildung.

 

Krebsvorsorge für Männer ab 45

Zur frühzeitigen Erkennung von Tumorerkrankungen der männlichen Geschlechtsorgane und der Prostata gibt es ab 45 jährlich die Empfehlung zur Krebsvorsorge durch Abtasten der Organe und regionären Lymphknoten.

 

Vorsorgedarmspiegelung/ Test auf Blut im Stuhl

Darmkrebs kann verhindert werden. Ab dem 50. Lebensjahr haben Frauen jedes Jahr den Anspruch auf Testung auf Blut im Stuhl, ab dem 55. Lebensjahr empfehlen wir Ihnen die Darmspiegelung beim Facharzt, welche zweimal im Abstand von 10 Jahren angeboten wird.  Männer können bereits ab dem 50. Lebensjahr die Darmspiegelung in Anspruch nehmen. Hier können Krebsvorstufen entfernt werden und so die Entstehung von Darmkrebs verhindert werden. Vor der Untersuchung muss der Darm entleert werden, bei der Untersuchung wird in der Regel ein kurzes Narkosemittel verabreicht, um eine schmerzfreie Untersuchung zu gewährleisten.  Sollten Sie unsicher sein, oder Angst vor dieser Untersuchung haben, beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch gerne.

Sollten sie sich aus persönlichen Gründen gegen eine Vorsorgedarmspiegelung entscheiden, besteht alle 2 Jahre die Möglichkeit auf eine Testung von Blut im Stuhl.